Velian Lachance

Nach unten

Velian Lachance

Beitrag von YumaMin am Di Jan 02, 2018 9:24 pm


Velian Lachance ist ein 28 jähriger bretonischer Prinz. Er ist der Sohn des Königs von Bjoulsae. Wenn man ihn so betrachtet, wirkt er wie ein ganz normaler Mann, der sein Leben als Königssohn mehr als nur genießt. Nun das tut er auch und leugnen würde er es wohl auch niemals. Doch König zu sein, bedeutet manchmal nicht nur Ehre. Kampf und Tränen. Nein. Manchmal greifen die Menschen zu Mitteln um ihrem Glück einen Schubser zu geben.
So tat es auch König Eduard Lachance. Als Bjoulsae drohte zu unter den Hochelfen zu fallen, betete er zu dem verrückten Daedra Sheogorath.


Es sollte ein Pakt werden, aufkosten anderer. Der Krieg gegen die Hochelfen war gewonnen, doch wollte Eduard sich nicht an seine Abmachung halten. Doch der Gott des Wahnsinns, wäre nicht er, würde er das Spiel nicht zu seinen Gunsten drehen.
So nahm er sich einfach heimlich und ohne Vorwarnung ein kleines bisschen von dem Verstand seines Sohnes. Und Eduard sollte erfahren was es hieß sich nicht an eine Abmachung zu halten.

In den frühen Jahren war Velian ein ganz normales Kind und wuchs ganz normal heran. Doch merkte er selber schnell welch Freude es ihm bereitete andere Menschen leiden zu sehen. Im alter von 15 Jahren begann er seinen ersten Mord an einer Dienstmagd seines Vaters. Eduard ging davon aus das es ein Werk Sheogoraths war und stellte den verrückten Gott zur Rede. Doch dieser lachte nur und schüttelte mit dem Kopf und lachte voller Freude auf. Nur einen Satz lies er als Hinweis zurück.
"Der Wahnsinn hat viele Gesichter und der Gott des Todes ist überall"

Und es sollte nicht der letzte Mord des jungen Velian sein. Für ihn war es Befriedigung, Leidenschaft. Ein Zeichen von Macht. Doch zog seine Mordlust die Aufmerksamkeit einer ganz Speziellen Gruppe auf ihn. Die dunkle Bruderschaft.


Und man lies ihn wissen, dass das was er tat nicht unentdeckt geblieben war. Was sein Vater zu vertuschen versuchte, ehrte den Ehrlosen Vater Sithis. Und er wurde einer von ihnen.


In seinen Augen konnte sein Leben nicht besser sein. Erfreut war sein Blick stets in der Zukunft. Dies änderte sich überall die Jahre nicht, doch wurde sein Verstand immer mehr von dem Wahnsinn zerfressen. Immer nur ein kleines Stückchen mehr, sagte man ihm irgendwann nach verrückt zu sein. Mit der Warnung an Eduard, von Sheogorath höchstpersönlich drohte er seinem Sohn nicht nur den Zerfall seines Verstandes an.



"Irgendwann wirst du es nicht mehr stoppen können!"

Von alldem nichts wissend, wurde er von seinem Vater fortgeschickt. Niemand sollte es erfahren, niemand sollte es herausfinden. Seine Schwester würde seinen Platz einnehmen.


Marry Lachance

Dem Wort Sithis folgend, der Mutter der Nacht dienend, lebt er für seine Familie der dunkle Bruderschaft, für welche sein verrücktes Wesen auch nicht immer einfach ist, aber dennoch stets Willkommen.
Für ihn heißt es nun ohne es zu wissen einen Weg zu finden, seinen eigenen Verfall aufzuhalten. Doch bis dahin, wird seine lachende Klinge sich weiterhin daran erfreuen, dem Gesang des Todes zu Lauschen.



"Still mein Bruder!"

YumaMin

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 02.01.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Velian Lachance

Beitrag von YumaMin am Mi Jan 03, 2018 7:57 pm

Klasse
Schurke

Spezialitäten
Wortgewandheit, Charmte Art. Gute Überredungskünste.

Schwächen
Schlecht im Umgang mit großen Waffen. Ein wenig Paranoid

Waffen
Hauptsächliche Dolche.



Kleine Wurfmesser


YumaMin

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 02.01.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten